Donnerstag, 18. Oktober 2012

Das Zelt muss mit

Da wir Anfang Oktober zum wiederholten Male in Wernigerode Urlaub machten, stellte sich wieder einmal die Frage, wo soll Timo schlafen?!

Fürs Babybett ist er mit seinen 4 ½ Jahren eindeutig zu groß und für ein freistehendes ´Erwachsenenbett´ ist die Gefahr für Verletzungen wegen Herausfallen einfach zu groß: Timo ist ein motorisch sehr aktiver Junge.

Deshalb musste das Wurfzelt wieder mit. 



Im April d.J. hatten wir bereits schon einmal ein großes Familienzimmer im HKK Hotel im wunderschönen Harz. Das Zelt konnten wir dort super unterbringen, und es diente gleichzeitig als Spielhöhle für die Kinder. 



Und in unruhigen Nächten können sogar Mama oder Papa sich mit dazulegen.

Und wer kann schon sagen, dass er im Hotel zeltet?!

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Timos Pflegebett

In der nächsten Zeit werde ich einige Hilfsmittel vorstellen, die uns im täglichen Leben und bei der Pflege von Timo eine große Hilfe und Unterstützung sind. 


 

Das Pflegebett Olaf von der Firma Kayserbetten ist echt eine riesige Bereicherung in unserem Alltag. Da Timo durch seine starke Entwicklungsstörung u. a. nicht laufen kann, kein Verständnis für Höhe hat und somit auch die möglichen Gefahren nicht einschätzen kann (aus dem normalen Kindergitterbett ist er sogar mal herausgefallen), ist dieses Bett einfach ein großer Gewinn.

Es lässt sich elektrisch hoch- und runterfahren somit kann Timo auch von alleine reinkrabbeln, er kann sich darin richtig schön lang machen, hat trotz eingeschränkter Motorik viel Platz sich zu drehen und zu bewegen. Gleichzeitig ist das Bett ein prima Wickeltischersatz und damit auch rückenschonender für uns als Eltern.

Und außerdem sieht das Bett durch die bunten Farben auch noch sehr freundlich aus.



Kurzum, wir alle lieben dieses Bett und wollen nicht mehr darauf verzichten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...