Samstag, 12. Dezember 2015

Weihnachtsmarkt für den guten Zweck

Am 05.12.2015 durften wir wieder, wie bereits im Sommer, in einem Pflege- bzw. Seniorenheim in Berlin-Hohenschönhausen einen Stand beziehen. Es gab wieder leckere Waffeln, Kaffee, gebrannte Mandeln, Marmelade und selbstgenähte Herzlichkeiten zu erwerben.

Wir haben den Stand mittags liebevoll eingerichtet und dekoriert. Unterstützt wurden wir wieder von meinen Eltern und diesmal sogar von unserem Opa, der mit seinen 81 Jahren die Waffelglocke leutete und sein Amt als ´Marktschreier´ bezog.



Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und das Wetter hat auch mitgespielt... es blieb trocken und war nicht ganz so kalt.

Selbst der Weihnachtsmann kam noch zu Besuch und beglückte Oskar und Timo mit Süßigkeiten, natürlich wollte er auch ein Gedicht oder Lied dafür hören. Oskar hat sich für Jingle Bells entschieden. Hat er echt super gemacht!









 
Wir freuen uns wieder über einen Spendenbetrag von rund 120,00 EURO, die auf Timos Spendenkonto für seine nächste Delphintherapie wandern. Im Oktober 2016 soll es wieder soweit sein.

Vielen Dank für die Beteiligung an diesem Tag und die enorme Unterstützung durch meine Familie! Ohne Euch würden wir das alles nicht schaffen.

Lg und einen schönen 3. Advent

Familie OsTiMeLa

Sonntag, 6. Dezember 2015

Lasst uns froh und munter sein...

Heute ist Nikolaus-Tag und wir haben selbstverständlich gestern abend unsere Stiefel fleißig geputzt... Naja, eigentlich war Oskar der Schuhputzer, der fleißig seine und auch Timos Stiefelchen für den Nikolaus geputzt hat und ordentlich vor die Tür - drinnen, denn schließlich hat der Nikolaus bei uns einen eigenen Schlüssel ;-) - gestellt.

Da ich leider am Vorabend vergessen habe, die gefüllten Stiefel zu fotografieren und Oskar heute ´leider´ sehr früh wach geworden ist und somit seine Schühchen schon entleert hat, gibt es von seiner `Nikolaus-Ausbeute´ kein Bild. Aber er hat sich sehr über den LEGO Polizeitransporter sowie die Ü-Eier und den Schoki-Weihnachtsmann gefreut ;-)






Da Oskar ja ein lieber kleiner Bruder ist, hat er Timo das Geräusche-Buch gezeigt und demonstriert, wie man am besten die Knöpfe drückt.

Geschwisterliebe <3

Nach dem Mittag haben wir noch einen kleinen Spaziergang zum Weihnachtsmarkt in unserem Ort gemacht!

Jetzt schlafen die Mäuse und wir starten morgen wieder in eine tolle Woche!

Schlaft schön und liebe Grüße

Familie Os(kar)Ti(mo)Me(lanie)La(rs)

Freitag, 5. Juni 2015

Nun ist Timo schon 7

Wo ist denn nur die Zeit geblieben... Gerade geboren und nun schon zählen wir die Sieben auf der Torte!


Den Tag starteten wir mit einem gemütlichen Brunch, der bis in den Nachmittag hinein ging.




Auch in diesem Jahr standen wir wieder vor der Frage, was wir Timo zum Geburtstag schenken könnten. Aber die anfänglichen Zweifel, nicht das Passende zu finden, verflogen schnell. In einem großen Spielzeugladen wurden wir fündig.

Wir haben ein tolles Nachtlicht gekauft, es ist ein Frosch und er projeziert Licht an die Decke, in Wellenoptik. Dazu wird eine sehr sanfte Melodie gespielt oder man entscheidet sich für Meeresrauschen. Das findet Timo sehr schön und er verfolgt die bewegten Lichter an der Wand und Decke. Der Licht heißt CLOUD B Tranquil Frog.

Außerdem gab es noch einen ´Verrückten Affen´, ein Kuscheltier, das, wenn man ihm die Hand schüttelt, laut loslacht und sich dabei schüttelt vor Lachen. Es ist echt süß mit anzusehen, wie Timo ihn beim Lachen beobachtet.

Und eine ausgefallene Torte gab es in diesem Jahr natürlich auch.... die darf nicht fehlen. Diesmal gab es einen einfachen Papageienkuchen mit Ganache, umhüllt von KitKats und oben drauf M&Ms und Smarties. 

Diesen Kuchen gab es auch bei der besonderen Geburtstagsfeier im Kindergarten... Den siebten Geburtstag gibt es dort nicht oft zu feiern.

Im September diesen Jahres heißt es dann auch für Timo .... Schule .... Leider haben wir bis zum heutigen Tage noch keine 100%ige Bestätigung, auf welche Schule Timo gehen darf. Aber der Bescheid wird sicherlich in den nächsten Tagen eintrudeln. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Liebste Grüße,
Melanie und Timo


Sonntag, 12. April 2015

Video von Timos 2. Delphintherapie

Das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten! 


Wenn Ihr diesen Link anklickt, könnt Ihr Euch das zweite Video von Timos Delphintherapie im März 2015 anschauen. Es ist eine Zusammenfassung, welche wir auf DVD zusammen mit einigen Fotos als Abschiedsgeschenk vom CDTC (Curacao Dolphin Therapy Center) bekommen haben.

Man sieht ganz deutlich, wieviel Spaß Timo wieder mit seiner Nubia hatte und wie glücklich und zufrieden er im Wasser ist.

Viel Spaß beim Anschauen... Wir freuen uns natürlich sehr über liebe Kommentare von Euch!

Liebe Grüße 
Familie OsTiMeLa

Sonntag, 22. März 2015

Erlebnis Familienschwimmen

Gestern, am Samstag, war es soweit... Familienschwimmen mit Delphindame Nubia stand auf dem Plan! Um 12.30 Uhr haben wir uns mit 2 anderen Familien im CDTC getroffen. Timo wurde in dieser Zeit von Anne betreut. Nach einer kurzen Einweisung von Matthias ging es auch schon los... Flossen an, Bauchgurt umgeschnallt und ab ans Dock. 

Für mich war es ja schon das zweite Mal, bei der Delphintherapie 2013 durfte ich bereits mit Nubia im Wasser schwimmen. Lars blieb mit Oskar am Dock sitzen um Fotos zu schießen. So konnten Oma und Opa auch mal in den Genuss kommen. Es ist nämlich auch zum Schutz des Delphins gedacht, dass nur maximal 3 Personen gleichzeitig ins Wasser dürfen.






Wir konnten zusammen mit Nubia schwimmen, sie streicheln und hatten viel Spaß dabei. Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis mit diesen tollen Tieren zu schwimmen.






Oskar war noch nicht bereit, ins Wasser zu gehen, aber dafür hat er Nubia vom Dock aus singen lassen und konnte sie auch streicheln. Da hat er auf jeden Fall was im Kindergarten zu erzählen. 





Heute ist schon Sonntag und bereits in einer Woche geht es leider wieder nach Hause. Aber nun beginnt erstmal morgen die zweite Therapiewoche, die wir nochmal genießen werden.

Liebe Grüße von der Insel



Donnerstag, 19. März 2015

Timo und Nubia wieder vereint

Der dritte Therapietag ist nun leider auch schon vorbei. Aber es ist soooo schön zu sehen, wie Timo und sein Therapiedelphin Nubia wieder zusammenarbeiten ... Ein DreamTeam!


Wir haben wieder die gleiche Therapiesession wie 2013; von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr bei Lisette und Nubia.

Am Montag, also am ersten Therapietag waren wir bereits eine halbe Stunde eher vor Ort, denn es fand noch eine Vorbesprechung statt, wo wir die Fortschritte von Timo sowie unsere Wünsche und Ziele von der Therapie erläutert haben.



Danach ging es auch schon los: Timo ist zusammen mit Lisette und der Praktikantin Anne in den Therapieraum gegangen. Dort wird, je nach Kind und Entwicklungsstand, entweder Physiotherapie, Logopädie oder auch eine Mischung aus allem angewandt. Timo konnte wieder die ganzen Bohnen aus der Kiste durch den gesamten Therapieraum werfen - ausräumen macht ihm natürlich am meisten Spaß.

Dann ging es zu Fuß zum Dock - im Jahre  2013 war daran noch nicht im Entferntesten zu denken. Da am Montag auch der Opa seinen Geburtstag gefeiert hat, hat Timo eine bunte Geburtstagstorte auf dem Kopf getragen.


Im Wasser ist er natürlich wieder total aufgegangen, auch wenn er anfangs noch mehr auf das Trinken des Salzwasser konzentriert war. Dienstag und Mittwoch wurde Timo schon immer entspannter und konnte sich mehr auf Nubia einlassen.



In der Pause am Dock wurde Timo mit Igelbällen oder auch Bürsten massiert, das klappte auch von Tag zu Tag immer besser.

Heute durften wir als Familie auch direkt mit ans Dock ran, so sind noch bessere Bilder entstanden. Oskar hätte heute auch die Möglichkeit gehabt, während der Wasserzeit auf der Plattform dabei zu sein, aber er zierte sich ein wenig. Aber vielleicht klappt es ja nächste Woche.





Nach der Therapie entspannen wir uns meistens am Strand, der fußläufig vom CDTC zu erreichen ist oder aber fahren in unser Urlaubs-Zu-Hause mit Pool.

Bis zum nächsten Bericht von der Insel, lasse ich euch noch ein paar Bilder da!

Liebe Grüße aus Curacao

Montag, 16. März 2015

Das Abenteuer Delphintherapie hat begonnen

Am 11.03.2015 war es soweit.... Die Reise nach Curacao hat begonnen.

Um 9.20 Uhr sind wir mit Air Berlin von Berlin nach Curacao aufgebrochen. Zunächst ging es etwa 11 Stunden mit dem Flieger nach Miami! Das war schon sehr anstrengend, aber vor allem beide Kinder haben es super gemeistert. Danach hatten wir nur ca. 90 min. Zeit unseren Anschlussflug mit American Airlines nach Curacao zu bekommen. Wer schon einmal in Miami auf dem Flughafen war, kann sich sicherlich denken, dass es eine echte Herausforderung ist.


Da wir den Rollstuhlservice mitgebucht hatten und somit von der Flugzeugtür abgeholt worden sind, kamen wir in den Genuss, die Passkontrolle an einer gesonderten Reihe zu absolvieren. Danach ging das Gerenne von 4 Erwachsenen und zwei Kindern im Rollstuhl bzw. Buggy inklusive Handgepäck los. Zunächstn mussten wir unser gesamtes Gepäck vom Band holen, anschließend dem Zoll wieder präsentieren und danach wieder erneut abgeben. Dann folgte die Sicherheitskontrolle und schließlich sind wir eine halbe Stunde vor Abflug an einem falschen Gate gelandet. Da war es wieder, ich hatte ein Deja Vu. Aber Gott sei Dank war der richtige Schalter im selben Terminal, sonst wäre es knapp geworden.

Allerdings hatten die Amis die Ruhe weg und so sind wir auch nicht um 17 Uhr abgeflogen, sondern erst um 17.30 Uhr. Wir waren alle ganz schön erschöpft nach dem ersten langen Flug, dem Gehetze auf dem Flughafen und dann nochmal 3 Stunden Flug nach Curacao.

Aber letztendlich sind wir glücklich und zufrieden auf der wunderschönen Insel gelandet, haben unseren 12Sitzer-Bus bei Avis abgeholt und sind zu unserem Häuschen gefahren, wo wir auch schon erwartet wurden.

Viel ist an diesem Tag nicht mehr passiert, außer Timos Moskitonetz aufbauen, Luftbett aufpumpen, Zähneputzen und schlafen gehen.

Der nächste Tag, also Donnerstag, begann sehr sonnig. Wir haben schön gefrühstückt und uns anschließend zum CDTC, Curacao Dolphin Therapy Center, aufgemacht, um die Therapiemappe für Timo in Empfang zu nehmen. Normalerweise wird diese in die umliegenden Hotels bzw. Apartments ausgelegt, da wir aber etwas entfernter wohnen, sind wir dort direkt hingefahren.

Es ist schon immer wieder beeindruckend und faszinierend, wenn man in den Räumlichkeiten steht und die ganze Anlage bewundern kann und genau weiß, dass diese Therapie für Timo wieder so wahnsinnige Fortschritte bedeutet.

Danach ging es ins Denny´s zum Essen und wir haben noch einen kleinen Abstecher nach Willemstadt gemacht. Leider ist die kleine schwimmende Brücke, die Otrabanda und Punda
verbindet, defekt, so dass wir mit einer kleinen Fähre rüberfahren mussten. Mal sehen, ob sie in den nächsten 14 Tagen repariert werden kann, abends sieht es nämlich sehr schön aus, wenn man die beleuchtete Brücke sieht.

Freitag haben wir eigentlich nur gefaulenzt und den Pool genossen. Jetzt im März sind die Temperaturen hier auf Curacao sehr angenehm. Nicht zu heiß, etwas windig, aber trotzdem sehr warm und schwül.

Gestern, am Samstag, haben wir, wie im Jahre 2013 bereits, einen Ausflug zur Straußenfarm (Ostrich Farm) gemacht. Oma und Opa, die uns in diesem Jahr begleiten, kannten diese noch nicht. Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis und auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn man auf der Insel ist.

Nun sind wir wegen morgen sehr aufgeregt und fiebern den Tag entgegen. Um 10.30 Uhr geht es wieder mit Nubia (Therapiedelphin) und Lisette (Therapeutin) ins Wasser und die 2wöchige Therapie beginnt.

Wir halten Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Liebe Grüße von der Trauminsel Curacao
senden Euch Familie OsTiMeLa und Oma und Opa

Montag, 16. Februar 2015

Ein toller Besuch in Lübben

Lang ist es her, dass wir Euch mit Neuigkeiten rund um Timo, die Delphintherapie oder andere spannende Ereignisse versorgt haben.

Aber damit ist jetzt Schluss....

Wie Ihr ja wisst, geht es in knapp drei Wochen wieder los nach Curacao ins CDTC zu den Delphinen! Timo darf wieder (hoffentlich) mit Nubia ins Wasser gehen und zum zweiten Mal die delphingestützte Therapie über 10 Tage absolvieren.

Wieder haben uns viele liebe Leute dabei unterstützt, diese doch sehr kostenintensive Therapie für Timo zu ermöglichen. 

Zum zweiten Mal war es auch der Getränke Hoffmann in Lübben, der uns dabei geholfen hat. Bereits vor der ersten Therapie im Jahre 2013 hat Herr Hänisch mit seinem Team und den vielen hilfsbereiten Kunden eine tolle Summe gesammelt. Diesmal war der Spendenbetrag sogar noch etwas höher.... stolze 370,00 EUR haben die Kunden des Getränke Hoffmann in der Frankfurter Straße im schönen Spreewald gesammelt und für Timo gespendet. Vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle! 

Es ist für uns immer wieder ein Wunder und macht uns sehr sprachlos, wieviele Menschen unsere Geschichte verfolgen und uns unterstützen, obwohl sie uns gar nicht kennen. Das ist wirklich großartig und freut uns sehr.

Am Freitag, den 13.02.2015 - für uns kein Unglückstag :-) - machten wir uns auf den Weg in den Spreewald, um die Spende in Empfang zu nehmen und ein wenig über Timos Fortschritte seit der letzten Therapie zu berichten.

Herr Hänisch überreichte uns dann das Spendengeld in einem mit sehr viel Liebe verpackten Glas! Wir haben uns sehr gefreut! Auch darüber, dass er weiter für uns und für Timos nächste Therapie sammeln möchte.


Leider hatte ich an diesem Tag meinen Fotoapparat nicht dabei, aber sobald ich das Foto von Herrn Hänisch bekomme, auf dem wir alle bei der Spendenübergabe zu sehen sind, werde ich es hier zeigen.

Vielen lieben Dank nochmal an Getränke Hoffmann in Lübben, an Herrn Hänisch sowie seinem gesamten Team und vor allem den lieben Kunden, die so häufig und gerne für Timo den ein oder anderen Taler in Timos Spendenschweinchen gesteckt haben.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...